Kalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
27 28 29 30 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

Suchen

erweitertes Aufsuchen ...

Aktuelles Wetter

Aktuelles Wetter:

17. 12. 2017

zatazenosesnez

Tägliche Temperaturen 0/4°C, in 1000m Höhe -5°C.
Nachttemperaturen /°C.

Inhalt

Goltz-Palast

Der größte Palast in der Stadt

In der Obroková-Straße Nr. 10 steht das größte Bürgerhaus Znaims, sgn. Goltsch-Palast, in dem das Znaimer Stadtamt seinen Sitz hat, aber häufiger wird dafür der Begriff „Neues Rathaus“ benutzt. Der Palast entstand in der zweiten Hälfte des 16. Jahrhunderts durch einen komplizierten Umbau von drei gotischen Häusern, die einen trapezförmigen Straßenkomplex bildeten und von Straßen „Obroková“, „Radniční“ und „Zelenářská“ umgeben wurden. Der Hausfrontportal von der Obroková-Straße mit den Statuen von Adam und Eva gehört zu den eher missglückten Kunstwerken der Spätrenaissance. Sie stammen aus dem Jahr 1606 und wurden vermutlich von Jiří Gialdi, gebürtigen Italiener (der aber in Brünn tätig war) geschaffen. Durch das Portal gerät man in ein ungewöhnlich geräumiges Maßhaus mit breiten Treppen. Links befindet sich ein kleineres, in 1570 erbautes Renaissanceportal. Sehenswert auf dem Palasthof (von dem aus der hintere Durchgang zur Zelenářská-Straße führt) sind traumhaft schöne zweistockwerkige Renaissance-Loggien mit Gratgewölben, die von schlanken toskanischen Pfeilern getragen werden. Am Ende des 16. Jahrhunderts kaufte das unvollendete Bauwerk Günther Freiherr von der Goltz, Oberst der Habsburger Armee. Während des 30jährigen Krieges war das Haus im Besitz des Kaisergenerals Martin
Maxmilián Goltz (Waldsteins Mitläufer), der durch seine Heldentaten während der Verteidigung Prags vor Schweden berühmt wurde. In den 50er Jahren des 17. Jahrhunderts erwarb den Palast die Klosterbrucker Abtei, die ihn 1661 der Znaimer Stadtverwaltung verkaufte. Das Gebäude diente dem Stadtrat und dient diesem Zweck bis heute. Ende des 18. Jahrhunderts wurde die Palast-Renaissance-Fassade im klassizistischen Stil wesentlich umgestellt. Am Portal wurde damals der Stadtwappen angebracht

 

Der größte Palast in der Stadt

 

In der Obroková-Straße Nr. 10 steht das größte Bürgerhaus Znaims, sgn. Goltsch-Palast, in dem das Znaimer Stadtamt seinen Sitz hat, aber häufiger wird dafür der Begriff „Neues Rathaus“ benutzt. Der Palast entstand in der zweiten Hälfte des 16. Jahrhunderts durch einen komplizierten Umbau von drei gotischen Häusern, die einen trapezförmigen Straßenkomplex bildeten und von Straßen „Obroková“, „Radniční“ und „Zelenářská“ umgeben wurden. Der Hausfrontportal von der Obroková-Straße mit den Statuen von Adam und Eva gehört zu den eher missglückten Kunstwerken der Spätrenaissance. Sie stammen aus dem Jahr 1606 und wurden vermutlich von  Jiří Gialdi, gebürtigen Italiener (der aber in Brünn tätig war) geschaffen. Durch das Portal gerät man in ein ungewöhnlich geräumiges Maßhaus mit breiten Treppen. Links befindet sich ein kleineres, in 1570 erbautes Renaissanceportal. Sehenswert auf dem Palasthof (von dem aus der hintere Durchgang zur Zelenářská-Straße führt) sind traumhaft schöne zweistockwerkige Renaissance-Loggien mit Gratgewölben, die von schlanken toskanischen Pfeilern getragen werden. Am Ende des 16. Jahrhunderts kaufte das unvollendete Bauwerk Günther Freiherr von der Goltz, Oberst der Habsburger Armee. Während des 30jährigen Krieges war das Haus im Besitz des Kaisergenerals  Martin

Maxmilián Goltz (Waldsteins Mitläufer), der durch seine Heldentaten während der Verteidigung Prags vor Schweden berühmt wurde. In den 50er Jahren des 17. Jahrhunderts erwarb den Palast die Klosterbrucker Abtei, die ihn 1661 der Znaimer Stadtverwaltung verkaufte. Das Gebäude diente dem Stadtrat und dient diesem Zweck bis heute. Ende des 18. Jahrhunderts wurde die Palast-Renaissance-Fassade im klassizistischen Stil wesentlich umgestellt. Am Portal wurde damals der Stadtwappen angebracht


Infocentrum Evropská unie Kudy z nudy Vranovsko
Jihomoravský kraj Znojmo ROP Jihovýchod Vinařský fond Všeobecná zdravotní pojišťovna Regionální noviny Znojemsko 5 + 2 Znojemský týden Znojemské listy Znojmo žije