Kalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
31 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3

Suchen

erweitertes Aufsuchen ...

Aktuelles Wetter

Aktuelles Wetter:

17. 8. 2017

oblacnosde

Tägliche Temperaturen 24/28°C, in 1000m Höhe 14°C.
Nachttemperaturen /°C.

Inhalt

Haus der Künste

Der erste Renaissance-Palast in Znaim

Das Haus der Künste (heute Südmährisches Museum) steht am Unteren Platz (Masarykplatz) Nr. 11. Es ist eines der schönsten Häuser der goldenen Renaissance-Blütezeit. Kurz vor der Hälfte des 16. Jahrhunderts wurde es am Ort zweier ehemaliger enger gotischer Häuser als ein geräumiger Bürgerpalast mit einem breiten Durchgangs-Maßhaus (heute Café ) erbaut. Das Maßhausgewölbe wird von einem zentralen Pfeiler getragen, an dem auf Deutsch zu lesen ist: „alles in einem Jahr gebaut“. Die ursprüngliche Palastfassade wurde mit der damals beliebten Sgraffito-Stucktechnik und reichhaltiger figuraler Wandmalerei ausgeschmückt. Nach dem Entstehungsdatum ist dies eines der ältesten Sgraffito-Häuser in Mähren. Bis heute ist Sgraffito vor allem am hinteren Palasttrakt zu sehen, der in die Dolní Česká-Straße führt. Die Frontseite des Gebäudes wird mit einer Dachkrönung und einem Relief beschmückt, das Delphine mit Volutenflügeln darstellt. Im Innenhof entdecken die Palastbesucher eine wunderschöne Arkadenloggia mit toskanischen Pfeilern. Im ersten Stock befand sich seiner Zeit ein kleiner Betsaal mit Zellengewölbe. Heute dient der Saal als Ausstellungsraum der Numismatik, deren Teil dem Leben und Werk des berühmten Znaimer Numismatikers J. T. Fischer gewidmet wird.

 

Der erste Renaissance-Palast in Znaim

 

Das Haus der Künste (heute Südmährisches Museum) steht am Unteren Platz  (Masarykplatz) Nr. 11. Es ist eines der schönsten Häuser der goldenen Renaissance-Blütezeit. Kurz vor der Hälfte des 16. Jahrhunderts wurde es am Ort zweier ehemaliger enger gotischer Häuser als ein geräumiger Bürgerpalast mit einem breiten Durchgangs-Maßhaus (heute  Café ) erbaut. Das Maßhausgewölbe wird von einem zentralen Pfeiler getragen, an dem auf Deutsch zu lesen ist: „alles in einem Jahr gebaut“. Die ursprüngliche Palastfassade wurde mit der damals beliebten Sgraffito-Stucktechnik und reichhaltiger figuraler Wandmalerei ausgeschmückt. Nach dem Entstehungsdatum ist dies eines der ältesten Sgraffito-Häuser in Mähren. Bis heute ist Sgraffito vor allem am hinteren Palasttrakt zu sehen, der in die Dolní Česká-Straße führt. Die Frontseite des Gebäudes wird mit einer Dachkrönung und einem Relief beschmückt, das Delphine mit Volutenflügeln darstellt. Im Innenhof entdecken die Palastbesucher eine wunderschöne Arkadenloggia mit toskanischen Pfeilern. Im ersten Stock befand sich seiner Zeit ein kleiner Betsaal mit Zellengewölbe. Heute dient der Saal als Ausstellungsraum der Numismatik, deren Teil dem Leben und Werk des berühmten Znaimer Numismatikers  J. T. Fischer gewidmet wird.


Infocentrum Evropská unie Kudy z nudy Vranovsko
Jihomoravský kraj Znojmo ROP Jihovýchod Vinařský fond Všeobecná zdravotní pojišťovna Regionální noviny Znojemsko 5 + 2 Znojemský týden Znojemské listy Znojmo žije